Das Land Brandenburg stellt
Lehrerinnen und Lehrer ein. Wir freuen uns auf Sie!

Hier sind Sie richtig:
Willkommen im Land Brandenburg, Für das kommende Schuljahr 2016/17 benötigen wir etwa 1.400 neue Lehrkräfte – rund 1.000 sind bereits eingestellt oder haben fest zugesagt. Noch gibt es also beste Möglichkeiten für eine Festanstellung im Landesdienst.
Lehrer werden in Brandenburg
Günter Baaske
Bildungsminister
Liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Interessenten. Ich freue mich über Ihr Interesse am brandenburgischen Schuldienst - egal, ob Sie nun frisch von der Universität kommen, oder schon Erfahrungen im Schuldienst anderer Bundesländer gemacht haben. Ganz einfach: Schön, wenn Sie zu uns kommen.
Was erwarten wir?
Lehrkräfte mit viel Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Sie sollen, ungeachtet ihrer Herkunft und Voraussetzungen, im Land Brandenburg die bestmögliche Förderung und die bestmöglichen Chancen erhalten. Dafür brauchen wir Nachwuchslehrerinnen und -lehrer, aber auch erfahrene Lehrkräfte, die mit neuen Ideen, großem Engagement und viel Leidenschaft an den Schulen unterrichten.
Was bieten wir Ihnen?
Wir bieten attraktive Arbeitsbedingungen. Im Land Brandenburg werden alle Lehrkräfte, die dies wünschen und die Voraussetzungen dafür erfüllen, verbeamtet. Lehrerinnen und Lehrer an Gymnasien, Gesamtschulen, Oberstufenzentren und Förderschulen wurden mit dem Schuljahr 2015/16 durch eine Absenkung der Pflicht-Unterrichtsstunden von 26 auf 25 entlastet. Für Lehrkräfte an Grund-und Oberschulen galt dies bereits seit dem vorangegangenen Schuljahr. Sie haben 27 bzw. 25 Pflicht-Unterrichtsstunden.
Was bieten wir noch?
Brandenburg mit seinen 2,4 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern, im Osten von der Oder, im Westen von der Elbe begrenzt, hat noch viel mehr zu bieten: Schöne, alte und aufwändig sanierte Städte, eine zumeist sehr gute Infrastruktur, Schlösser fast überall (nicht nur Sanssouci in Potsdam), wundervolle Kulturorte, 3.000 Seen, unberührte, weite Naturlandschaften. Das Angebot an Krippen- und Kitaplätzen ist fast überall sehr gut. Und zumeist vergleichsweise günstige Mietpreise bzw. Immobilienangebote.
Das Schulsystem in Brandenburg
An 741 öffentlichen Schulen, vielfach neu gebaut oder komplett saniert, lernen derzeit etwa 214.000 Kinder und Jugendliche. Dafür sind etwa 18.000 Lehrkräfte im Landesdienst beschäftigt. Das Schulsystem gliedert sich in 402 Grundschulen bis zum Abschluss der 6. Klassenstufe (ohne Grundschulen an Oberschulen und Gesamtschulen). Es folgt die Sekundarstufe I (7. — 10. Klasse) an 118 Oberschulen, 21 Gesamtschulen und 76 Gymnasien. An 29 Gymnasien und einer Gesamtschule bestehen Leistungs- und Begabungsklassen, die den Übergang zum gymnasialen Weg bereits nach der 4. Klasse ermöglichen.
Mehr erfahren

Der weitere Bildungsweg führt in die Sekundarstufe II mit der Möglichkeit zum Abitur nach 12 Jahren (Gymnasien und 2 der 21 Gesamtschulen). Nach 13 Jahren ist dies an 21 Gesamtschulen und an 16 beruflichen Gymnasien an den Oberstufenzentren (OSZ) möglich. Für die berufliche Bildung stehen 25 OSZ mit dem schulischen Teil der dualen Berufsausbildung, Fachoberschulen zum Erwerb der Fachhochschulreife sowie Fachschulen für Sozialwesen, Technik und Wirtschaft zur Verfügung Berlin ist eng mit Brandenburg verflochten. Wir wollen einen gemeinsamen Bildungsraum Berlin — Brandenburg. Deshalb werden die Unterrichtsinhalte der beiden Länder soweit möglich miteinander verzahnt. Dazu wird ein neuer Rahmenlehrplan für die Klassenstufen 1 bis 10 ab Schuljahr 2017/18 in Kraft treten.
Bewerbungsprozess starten
Formular ausfüllen und aussagekräftige Unterlagen anfügen
Wir kommen mit konkretem Angebot auf Sie zu
Einstellung oder weiterer Verbleib in der Datenbank
Fragen? Kontaktieren Sie uns gern jederzeit
DAS HOTLINE-TEAM
Carmen Karpinski, Tanja Baltrusch, Gabriele Just, Gabriele Mattern und Bernd Emshoff
Telefon: (0331) 866-3535
Treten Sie mit uns in Kontakt
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage
Weitere Informationen
1
Stellentausch
Sie können auch über einen Stellentausch eine Stelle in Brandenburg antreten. Die Bundesländer haben vereinbart, dass insbesondere zum Zweck der Familienzusammenführung unbefristet beschäftigte Lehrkräfte aus einem anderen Bundesland im gegenseitigen Interessenausgleich übernommen werden können.
Mehr erfahren
2
Vorbereitungsdienst in Brandenburg
Jährlich nimmt das Land Lehramtsanwärter bzw. Referendare zum 1. Februar bzw. 1. August in den Vorbereitungsdienst für das angestrebte Lehramt auf. Er dauert bisher 18 Monate. Auf Antrag können Zeiten einer Unterrichtstätigkeit an Schulen oder damit gleichwertige Zeiten bis zu einer Dauer von sechs Monaten angerechnet werden. Geplant ist, den Vorbereitungsdienst ab Einstellungstermin 01. Februar 2019 auf in der Regel 12 Monate zu verkürzen, so das im Jahr 2012 verabschiedete Lehrerbildungsgesetz.
Mehr erfahren
3
Fort- und Weiterbildung für Lehrkräfte in Brandenburg
Die Lehrkräftefortbildung, einschließlich der Begleitung in der Berufseingangsphase, dient der Erhaltung, Festigung und Erweiterung der in der Ausbildung und Berufspraxis erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten. Die Lehrkräfteweiterbildung dient dem nachträglichen Erwerb weiterer Lehrbefähigung. Lehrkräftefortbildung
Mehr erfahren

Lehrkräfteweiterbildung
Mehr erfahren

Made on
Tilda